Behagliches Raumklima

Ob Dach, Wand, Boden oder Decke – raumumschließende Bauteile wirken auf das Raumklima und das Wohlbefinden der Bewohner ein. Sie beeinflussen z. B. die Raumlufttemperatur, die relative Feuchte der Raumluft und selbst die Geschwindigkeit, mit der sich die Luft im Raum bewegt. Ob man sich in einem Raum wirklich wohl fühlt, hängt von vielen Faktoren ab. Experten sprechen hier von der „thermischen Behaglichkeit“, für die Bewohner ist es einfach das Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden.

Unzureichend gedämmte Wände, Decken, Böden und Dachflächen kühlen im Winter an der Innenseite stark aus und strahlen Kälte in den Innenraum ab. Bildet sich hinter Möbeln, an Außenecken oder bei Wärmebrücken Kondenswasser und Schimmel, ist die Bausubstanz akut von kostspieligen Schäden bedroht und entstehende Schimmelpilzsporen können bei den Bewohnern Allergien und Krankheiten verursachen.

Eine hochwertige Dämmung verhindert, dass Wärme durch Ritzen und Fugen entweicht und Wände und Böden stark abkühlen. Sie ist der erste Schritt, um das Tauwasser- und Schimmelrisiko zu reduzieren. Wärmedämmung sorgt dafür, dass die Bauteilinnenflächen nach innen Wärme abgeben.

» Lüften - muss ein Haus atmen?
» Sommerlicher Wärmeschutz - was muss man beachten
» Ein gutes Gefühl - WebTV

oekobera
Link zu Mitglieder im IVPU
Link zu Wo kann ich Polyurethan-Dämmstoffe kaufen
Link zu Service und Downloads
Link zu www.daemmt-besser.de

IVPU Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e. V., Im Kaisemer 5, D-70191 Stuttgart, © 2015 | Google+