Was ist Polyurethan-Hartschaum

Polyurethan-Hartschaum (PU) ist ein geschlossenzelliger Hartschaum, der als werkmäßig hergestellter Wärmedämmstoff in Form von Dämmplatten und Dämmelementen im Hochbau und für haus- und betriebstechnische Anlagen eingesetzt wird.

Hergestellt werden Dämmplatten mit flexiblen oder starren Deckschichten, Blockware, Sandwich- und Verbundelemente. Die Rohdichte der Dämmplatten für den Hochbau beträgt ca. 30 kg/m³. Je nach Anwendungsbereich und gefordertem Eigenschaftsprofil sind höhere Rohdichten bis 250 kg/m³ möglich.
 Die Produktfamilie der Polyurethan-Dämmstoffe umfasst die Produktvarianten PUR und PIR. Sie sind nach der Produktnorm DIN EN 13165 genormt, die Anwendung in Deutschland ist nach DIN 4108-10 geregelt.

Da Polyurethane zur Familie der Duroplaste gehören, schmelzen die Dämmstoffe auch bei hohen Temperaturen nicht und bleiben form- und dimensionsstabil. Sie sind druckfest, langlebig, Wasser abweisend und gegenüber fast allen Bauchemikalien beständig.

pourpoha
Link zu Mitglieder im IVPU
Link zu Wo kann ich Polyurethan-Dämmstoffe kaufen
Link zu Service und Downloads
Link zu www.daemmt-besser.de

IVPU Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e. V., Im Kaisemer 5, D-70191 Stuttgart, © 2015 | Google+